„Augenmerk auf Regionalität“

Genuss aus der Region steht im Wia z’haus Lehner im Mittelpunkt

Wirtin Margot Koll und Küchenchef Michael Wenzel setzen auf Hausmannskost mit Produkten aus der Umgebung.

Tradition wird im Wia z’haus Lehner groß geschrieben. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird in ruhiger Grünlage am Fuße des Bachlbergs Hausmannskost serviert. Wirtin Margot Koll setzt dabei auf Fleisch, Wild und Gemüse von Produzenten aus der Region. „Wir haben viele kleinere Lieferanten von Bauernhöfen aus der Umgebung, die uns mit frischen, saisonalen Produkten versorgen.“

Dahoam isst dahoam

Dass im Wia z’haus Lehner viel Wert auf Regionalität gelegt wird, ist etwa bei den regelmäßig stattfindenen Genussmenü-Abenden spür- und schmeckbar. Das Traditionsgasthaus in Urfahr ist auch Genussland-Partner. Das Genussland Oberösterreich fördert mit der neuen Initiative „Dahoam isst dahoam“ jene Wirte und Gasthäuser im Land, die in besonderem Maße auf regionale Produktionspartner und Nachhaltigkeit setzen. Unterstützt wird die Aktion von der Unternehmensgruppe Spitz, die mit den Marken Puchheimer und Gasteiner auf 100 Prozent Wertschöpfung in Österreich setzt.