Regionalität bedeutet Vertrauen

Windners überzeugt: „Regionales hat einfach eine andere Wertigkeit“

Auch der Umweltaspekt spricht für regionale Waren: „Unser Fleisch hat nicht so viele Kilometer“, sagt Andreas Windner.

Für die Serie „Dahoam isst dahoam“, stellen die Spitz Unternehmensgruppe mit den Marken Puchheimer und Gasteiner sowie das Genussland Oberösterreich Wirte vor, die Regionalität leben.

Was macht das Gasthaus Ed. Kaisers zu etwas Besonderem?

Die Genussland-Partner Gabi und Andreas Windner legen großen Wert darauf, im „Ed. Kaisers“ mit regionalen Lebensmitteln zu arbeiten. Die Windners haben gezielt die gesamte Wirtshausküche samt Fleisch, Gewürzen, Gemüse und Öl auf regional umgestellt. Sie führen im Gasthaus einen Laden, wo sie neben vielen regionalen Spezialitäten auch Klassiker aus ihrer Küche wie Kalbsbeuschel oder Rindsgulasch im Glas verkaufen – ohne Zusatzstoffe und selbstverständlich aus regionalen Zutaten. „Das Gute an regionalen Produkten ist, dass man weiß, woher sie kommen“, sagt Gabi Windner. Das bedeutet zum Beispiel, dass das Fleisch von Tieren stammt, die gut behandelt wurden. „Je besser die Qualität, desto besser wird das Endprodukt“, fügt die Küchenchefin hinzu.

Wie lebt der Genussland-Partner Ed.Kaisers Regionalität?

Der persönliche Kontakt zu den Produzenten ist den Wirtsleuten wichtig. „Das ist eine Vertrauensgeschichte“, erklärt Andreas Windner. Denn schließlich vertrauen auch die Gäste darauf, dass ihnen Mahlzeiten aus regionalen Zutaten serviert werden.